Meldung vom 07.11.2018

Videobotschaft: Papst stellt „seine“ Missionswerke vor

Papst Franziskus spricht in Videobotschaft über die Päpstlichen Missionswerke
Videobotschaft von Papst Franziskus

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder


Papst Franziskus spricht zur Vorbereitung auf den „Außerordentlichen Monat der Weltmission“ über die Bedeutung der Päpstlichen Missionswerke: „Sie sind eine wichtige, missionarische Einrichtung, die aber zu wenig bekannt ist“, so der Papst.

Papst Franziskus stellt die Päpstlichen Missionswerke in einer Videobotschaft vor: „Sie sind eine wichtige, missionarische Einrichtung, die aber zu wenig bekannt ist“, sagt der Papst. „Papst Franziskus spricht über das Grundcharisma von Missio, nämlich die Verbindung von Gebet und Spende und über die konkrete Hilfe für die jungen, armen Kirchen“, so der österreichische Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner. Der Papst komme selbst aus einem Missionsland und sei sich deshalb über die Bedeutung der Päpstlichen Missionswerke sehr bewusst, ist Wallner überzeugt: „Papst Franziskus brennt für seine Missionswerke, das spürt man in den Begegnungen und Ansprachen. Er will sie gerade in den westlichen Ländern wieder stärken und neu positionieren.“
 
Zum 100. Jubiläum des revolutionären päpstlichen Schreibens „Maximum Illud“ von Benedikt XV. hat Papst Franziskus für Oktober 2019 weltweit einen „Außerordentlichen Monat der Weltmission“ ausgerufen. Mit einer Videobotschaft geht er mit Blick auf diesen Monat nun auf die Rolle der Päpstlichen Missionswerke ein.
 
Als „großes Anliegen“ des Papstes bezeichnet Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner eine „Neupositionierung der Päpstlichen Missionswerke“: „Papst Franziskus betont immer wieder: Die Päpstlichen Missionswerke sind nicht bloß eine spendensammelnde Organisation unter anderen, sondern die Hilfswerke des Papstes. Er will, dass wir durch den Blick auf die lebendige, aber hilfsbedürftige Weltkirche die Christinnen und Christen hier in Österreich motivieren und Hoffnung geben. Wir sollen sie zur Freude und zum Engagement motivieren!“
 
In der Videobotschaft wird für Wallner auch das „wertvolle“ Verständnis von Missio klar: „Wir als Christinnen und Christen sind eingeladen, die Freude des Glaubens, die uns erfüllt, vor anderen nicht zu verstecken, sondern sie mit ihnen zu teilen. Wir dürfen diese Freude durch konkretes christliches Handeln der Nächstenliebe auch bezeugen.“ Papst Franziskus hebe besonders auch die wichtige Unterstützung von Missio für die Missionarinnen und Missionare weltweit hervor: „Wir sehen es als unsere wichtige Aufgabe, die Missionarinnen und Missionare bei ihrer Arbeit zu unterstützen: Sie sind echte Helden der Nächstenliebe, die bedingungslos bei den Menschen sind und ihr Leben mit ihnen teilen.“
 
Missio-Nationaldirektor bei Bischofskonferenz
 
Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner wurde aus dem Anlass des bevorstehenden „Außerordentlichen Monats der Weltmission“ auch auf die Herbstkonferenz der österreichischen Bischöfe in Michelbeuern eingeladen, wo er unter anderem die Videobotschaft des Papstes präsentierte. Pater Karl Wallner: „Ich durfte den Bischöfen ausführlich über die Situation von Missio Österreich berichten und freue mich sehr, dass wir in einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Missionsbischof Werner Freistetter vielfältige Ideen für den Oktober 2019 entwickeln werden. Es ist für uns als Päpstliche Missionswerke eine Ehre, dass uns der Papst mit der Organisation und Vorbereitung dieses Außerordentlichen Monats der Weltmission beauftragt hat.“
 
Dankbar zeigt sich der Missio-Nationaldirektor, dass er den österreichischen Bischöfen in diesem Rahmen seine Begeisterung für die Arbeit der Päpstlichen Missionswerke vermitteln konnte: „Ich selbst habe zwei Jahre gebraucht, um das besondere Charisma von Missio kennenzulernen: durch Begegnungen mit dem Papst, mit den anderen 130 Nationaldirektoren und vor allem durch meine sieben Besuchsreisen nach Afrika, Asien und Lateinamerika.“ Die Begegnung mit den Bischöfen bezeichnet Wallner als „überaus positiv“ und auch für ihn selbst „bereichernd“, so Wallner: „Ich habe durch meine Tätigkeit als Nationaldirektor von Missio Österreich ein völlig, neues hoffnungsvolles Bild von Kirche bekommen. Es ist mir wirklich ein Herzensanliegen, diese meine Erfahrungen mit allen zu teilen, die für eine positive Zukunft des christlichen Glaubens Verantwortung tragen.“
 
Videobotschaft des Papstes: www.missio.at/papstvideo 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 920 x 1 080
Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner mit Papst Franziskus
1 424 x 1 414
Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner mit Papst Franziskus
2 953 x 1 965
Missio-Nationaldirektor Pater Karl Wallner
3 280 x 4 928

Kontakt

Mag. Markus Andorf MA
Pressesprecher
Tel.: (+43) 1 / 513 77 22 DW 73
Mobil: (+43) / 676 955 41 98
presse@missio.at

Videobotschaft von Papst Franziskus (. jpg )

Maße Größe
Original 1920 x 1080 806,1 KB
Medium 1200 x 675 102,8 KB
Small 600 x 337 44,9 KB
Custom x